Worum es geht

Kommunikation ist das zentrale Thema im sozialen und beruflichen Zusammensein.

Unzulängliche Kommunikation behindert den Arbeitsfluss, führt zu Fehlinformationen und zu schlechteren Ergebnissen.

Im Gesundheitswesen sind schlechtere Arbeitsergebnisse gleichzusetzen mit

  • unzulänglicher Diagnostik,
  • mangelhafter Patientencompliance (Bereitschaft, den ärztlichen Anweisungen zun folgen) und
  • unbefriedigenden Therapieresultaten.

Durch die Verbesserung der Kommunikation im Gesundheitswesen soll es gelingen

  • den Informationsfluss zwischen Arzt und Patient möglichst störungsfrei zu gestalten
  • Arzt und Patient sowohl individuell als auch in ihrer Zusammenarbeit zu stärken
  • die Arbeitskraft des (zahn-)ärztlichen Teams zu optimieren
  • beste Ergebnisse in Diagnostik und Therapie zu erzielen und
  • Vertrauen in die (zahn-)ärztlicher Behandlung entstehen zu lassen.